Bundesanstalt Technisches Hilfswerk

Ortsverband Eschweiler

Basis Ausbildung 1 - Das Fundament


Jeder Helfer im THW muss durch die Basisausbildung. Diese dauert zwischen 6 Monaten und einem Jahr, das ist von Ortsverband zu Ortsverband unterschiedlich. Immer gleich sind aber die Inhalte, da diese zentral vorgegeben sind. Die Inhalte der Basisausbildung sind im Curriculum festgelegt.

 

1. Zielgruppe und Voraussetzungen

Helfer, die neu ins THW aufgenommen worden sind.

 

2. Aufgabenbeschreibung

Tätigkeit als aktiver Helfer in der Basisausbildung (Helferanwärter). Der Helfer muß einfache handwerkliche Tätigkeiten aus verschiedenen Bereichen ausüben. Der Helfer wird im Einsatzfall seinem Wissen und Können entsprechend für einfache Unterstützungsarbeiten herangezogen. Zur weiteren fachlichen Ausbildung wird er nach erfolgreichem Abschluß der Basisausbildung einer Einheit oder einer OV-Stabsfunktion zugeteilt.

 

3. Ausbildungsbedarf

Grundkenntnisse über Aufgaben, Gliederung und Ausstattung des THW, Grundkenntnisse und Grundfertigkeiten beim Umgang mit dem im technischen Zug allen Helfern zur Aufgabenerfüllung zur Verfügung stehenden Gerät.

 

4. Gesamtlernziel

Der Helfer soll die Organisation, die Aufgaben und das Einsatzspektrum des THW, sowie seine Rechtsstellung als Helfer sowie die Grundsätze für seine Aufgaben als Helfer im THW kennen,die Grundlagen der Holz-, Gesteins- und Metallbearbeitung mit den im THW vorhandenen Geräten beherrschen, die im Technischen Zug von allen Helfer zu bedienenden Geräte unfallsicher anwenden können,Handsprechfunkgeräte des THW bedienen können, die Verhaltensregeln für den Einsatz kennen.

 

5. Übersicht über die Themen der Basisausbildung

  1.   Das THW im Gefüge des Zivil- und Katastrophenschutzes und der Gefahrenabwehr von Bund und Ländern
  2.   Arbeiten mit Leinen und Spanngurten, Drahtseilen, Ketten und Rundschlingen 
  3.   Umgang mit Leitern
  4.   Holzbearbeitung
  5.   Metallbearbeitung
  6.   Gesteinsbearbeitung
  7.   Bewegen von Lasten
  8.   Arbeiten im und am Wasser
  9.   Ausleuchten von Einsatzstellen
  10. Verhalten im Einsatz
  11. Sprechfunkeinweisung
  12. praktische Fertigkeiten in der Anwendung von Drahtseilen, Ketten und Rundschlingen besitzen.

6. Lernerfolgskontrolle

Der Helfer soll seine in der Grundausbildung erworbenen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten unter Beweis stellen. Zu diesem Zweck ist am Ende der Ausbildung eine Prüfung durchzuführen. Alles weitere hierzu ist in der Prüfungsvorschrift Grundausbildung THW geregelt.

 

Hier gibt es die Ausbildungsunterlagen als Download.