Bundesanstalt Technisches Hilfswerk

Ortsverband Eschweiler

Informationen für Arbeitgeber

 

In Deutschland werden große Teile des Katastrophen- und Zivilschutzes über den Ehrenamtlichen Dienst realisiert. Beim THW sind es rund 80000 Helferinnen und Helfer die ehrenamtlich neben ihrem Beruf im THW engagieren und Menschen in Not helfen.

 

Dieses Engagement ist nur möglich, wenn auch der Arbeitgeber hinter den Helferinnen und Helfern steht. Tausende Unternehmen in Deutschland fördern die Arbeit des THW. Sie wissen, dass ihre Mitarbeiter ehrenamtliche Verantwortung tragen und zeigen Verständnis für die Anforderungen im Einsatz. Die Unternehmen tragen damit eine Mitverantwortung für den Katastrophen- und Zivilschutz in Deutschland.

Natürlich sollen beiden Seiten, also Arbeitgebern und Arbeitnehmern keine Nachtteile durch die ehrenamtliche Tätigkeit entstehen. Daher erhält der Arbeitnehmer seine Lohn auch für die Zeiten der ehrenamtlichen Tätigkeit fortgezahlt. Dem Arbeitgeber erhält den, durch den Einsatz seiner Mitarbeiter, entstandene Lohnausfall inklusive aller Sonderleistungen auf Antrag erstattet.

Das Unternehmen selbst profitiert auch von der Zusammenarbeit mit dem THW:

  • Ehrenamtsfreundliche Unternehmen sind attraktive Arbeitgeber für motivierte Mitarbeiter
  • Als Partner vom THW leisten sie einen wichtigen Beitrag für die Gefahrenabwehr in ihrer Region
  • Sie können Ihr Engagement positiv für ihr Image und ihre Öffentlichkeitsarbeit einsetzen
  • Helfer im THW erwerben Schlüsselqualifikationen von denen Ihr Unternehmen profitiert

Die soziale Kompetenz der Mitarbeiter ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für jedes Unternehmen. Mit Teamgeist, Kreativität, und verlässlichem Engagement bewähren sich THW-Helfer im Einsatz und an ihrem Arbeitsplatz.

In der THW-Ausbildung und im Dienst erwerben Helferinnen und Helfer Schlüsselqualifikationen, von denen auch ihre Arbeitgeber profitieren.

 

  Fachkompetenz   Soziale Kompetenz  
  Technische Grundausbildung   Kommunikation  
  Praxiserfahrung im Einsatz   Kooperation  
  Fachausbildung   Konfliktlösung  
         
  Persönlichkeit   Führungskompetenz  
  Toleranz   Führen  
  Teamgeist   Motivation  
  Belastbarkeit   Ausbildung  
  Verlässlichkeit      
  Verantwortung      
  Eigeninitiative