Bundesanstalt Technisches Hilfswerk

Ortsverband Eschweiler

Veranstaltungen

Jugendgruppe des THW Eschweiler siegt beim Bezirkswettkampf 25.10.2014

Den diesjährigen Wettkampf der THW-Jugendgruppen auf Bezirksebene konnte die Jugend des Ortsverbandes Eschweiler erstmals siegreich gestalten.

 

Weiterlesen...

Vier Jugendliche bestehen das Leistungsabzeichen in Bronze 05.07.2014

 

Blaue LKW's und viele THW Junghelfer auf dem Parkplatz am Jülicher Brückenkopfpark, was war geschehen ? Kein Unglück, keine größere Übung, nein die Abnahme des Leistungsabzeichen der THW Jugend aus dem gesamten THW Geschäftsführerbereich Aachenstand auf dem Programm. An dieser nahmen auch vier Jugendliche aus dem Ortsverband Eschweiler teil und bestanden mit Bravour die Prüfungen zum Leistungsabzeichen in Bronze. Neben einer theoretischen Prüfung, bestehend aus 10 Fragen waren 7 praktische Aufgaben sowie eine Gruppenaufgabe zu meistern. So mussten die Jugendlichen unter anderem Kommunikationsaufgaben mit Funkgerät und Handy ebenso bewältigen wie auch eine vorgegebene Konstruktion mittels Lego-Steinen nachbauen. Weitere Aufgaben kamen aus den Bereichen Umgang mt Leitern, der Holzbearbeitung sowie den Leinenverbindungen. Laura Saro, die stellvertretende Leiterin der Eschweiler Jugendgruppe war stolz auf die gezeigten Leistungen "ihrer" Jungs und sie gratulierte Daniel Beckers, Lars Schreier, Lucas Graczik und Manuel Spaltner als Erste.

Geocaching bei der Weihnachtsfeier der Jugendgruppe 01.12.2012


Besinnliche Weihnachtszeit beim THW Eschweiler. Anstatt Weihnachtslieder und Gebäck unter dem geschmückten Tannenbaum stand in diesem Jahr bei der Weihnachtsfeier der Jugendgruppe eine moderne Schnitzeljagd auf dem Programm.

Für das sogenannte Geocaching, einer elektronischen Schnitzeljagd mittels GPS-Empfänger, wurden die teilnehmenden 8 Jugendlichen mit entsprechenden Empfangsgeräten ausgestattet. Anstatt der üblichen Suche nach versteckten Gegenständen hatten die THW-Jugendlichen während ihrer Tour durch den Eschweiler Wald und Teile des Stadtgebietes immer wieder neue Geländepunkte zu finden und Aufgaben zu lösen.

Gestartet um 10:00 Uhr am Ausflugslokal Bohler Heide ging es durch den Stadtwald und die Felder um Hastenrath dann über Nothberg Richtung Eschweiler Innenstadt.

Nach einer Stärkung mittels warmem Kakao erreichten die Jugendlichen um Jugendgruppenleiter Marc Amann und seiner Stellvertreterin Laura Saro dann den Endpunkt der Tour, die Gaststätte Lersch auf der Dürenerstraße.

Nun waren noch alle Lösungsbuchstaben in die richtige Reihenfolge zu bringen und das gesuchte Lösungswort „Frohe Weihnachten und frohes neues Jahr“ erfreute alle. Im Saal der Gaststätte feierte man nun noch vorweihnachtlich und alle Jugendlichen erhielten als kleines Weihnachtspräsent aus den Händen ihrer Betreuer eine hochwertige Helmlampe. Nach ausgiebigem Genuss von Chicken Nuggets und Pommes endete gegen 17:00 Uhr die etwas andere Weihnachtsfeier und alle freuen sich bereits auf die ersten Dienststunden ihrer Jugendgruppe im kommenden Jahr am Mittwoch dem 09.01.2013.


Zurzeit umfasst die THW Jugendgruppe rund 15 Mädchen und Jungs im Alter zwischen 10 und 17 Jahren. Für interessierte Mädchen und Jungen in dieser Alterspanne besteht neben den Jugendgruppendiensten (14-tägig Mittwochs ab 17:30 Uhr) die Möglichkeit sich jeden Donnerstag in der Zeit ab 18:00 Uhr in der Unterkunft am Florianweg über die Mitarbeit im Technischen Hilfswerk und insbesondere in der THW-Jugend zu informieren. Getreu dem Motto „spielend helfen lernen“ werden die Jugendlichen dort spielerisch an die späteren THW-Aufgaben herangeführt.

Jugendgruppe feiert 30-jährigen Geburtstag 24.09.2011


Franz Pastor, 1981 Ortsbeauftragter und Gründungsvater der THW Jugendgruppe im Ortsverband Eschweiler, staunte am vergangenen Wochenende nicht schlecht als er miterleben durfte wie seine Nachfolger das nunmehr 30-jährige Bestehen der Jugendgruppe auf dem Eschweiler Drieschplatz feierten.

In Monatelanger Planungsarbeit war es Jugendgruppenbetreuer Marc Amann, dem Ausbildungsbeauftragten Sascha Froese sowie Erwin Emmerich dem Helfer für Öffentlichkeitsarbeit gelungen einen besonderen Wettkampf zu organisieren. In Anlehnung an „Spiel ohne Grenzen“ hatten die drei gemeinsam mit dem Technischen Zug des Ortsverbandes unter der Leitung von Zugführer Gordon Sander bereits ab Freitagsabends einen anspruchsvollen, 12 Stationen umfassenden, Parcours errichtet, doch dazu später mehr.

Arnold Willecke, der aktuelle Ortsbeauftragte für das THW Eschweiler, eröffnete die „Geburtstagsparty“ und beglückwünschte seinen Ortsverband für die seit Jahren sehr aktive Jugendarbeit und wies insbesondere auf die Notwendigkeit dieser Arbeit hin. Er bedankte sich bei allen Jugendlichen und ihren Betreuern für den gezeigten Einsatz und übergab an Rudi Bertram den Bürgermeister und ersten Vorsitzenden der THW Helfervereinigung. Dieser hob die Bedeutung des Gemeinschaftlichen in seinen Grußworten besonders hervor und bedankte sich bei den Verantwortlichen des THW Eschweiler für ihr Engagement. Den zuhörenden Jugendlichen gab er zu verstehen dass sie bereits in ihren jungen Jahren Teamfähigkeit bewiesen haben und somit deutliche Vorteile für die Alltagstauglichkeit besitzen.

Als Schirmherr der Veranstaltung hatte das Planungsteam den Gebietsdirektor der Sparkasse Aachen Herrn Klaus Wohnaut gewinnen können. In seinen Grußworten sprach er von der „starken Marke THW“ und er sei stolz gewesen als er um die Übernahme der Schirmherrschaft gebeten wurde.

Bevor nun die Jugendgruppen mit ihrem eigentlichen Wettkampf starteten überraschte Erwin Emmerich die Anwesenden. Er rief neben dem Gründer, Ex-OB Franz Pastor, alle Jugendgruppenleiter und Stellvertreter der letzten 30 Jahre sowie den aktuellen Ortsbeauftragten Arnold Willecke auf die Bühne. Als ersten Jugendbetreuer begrüßte er Rainer Lange, gefolgt vom heutigen THW Geschäftsführer im GFB Aachen Wolfgang Friebe. Danach folgten Ulrich Brocks und Friedhelm Heckmann. Zwischen den beiden hatte EX-THW Helfer Rene Bracke die Jugendgruppe über rund 6 Jahre geleitet aber er war leider verhindert. Den Abschluss bildeten dann die Stellvertreter Walter Litzba und Laura Saro sowie der aktuelle Jugendgruppenleiter Marc Amann. Aus den Händen von Erwin Emmerich erhielten sie wie auch Schirmherr Wohnaut und Bürgermeister Bertram eine gerahmte Grafik sowie einen Schlüsselanhänger als Erinnerung an das Jubiläum.

Für die THW Landesjugend Nordrhein-Westfalen überreichte Martin Peters eine Auszeichnung mit Widmung und dann ging es um die Jugendlichen, der Wettkampf startete.

An insgesamt 12 verschiedenen Stationen konnten die verschiedenen Jugendgruppen in den Altersklassen 10-14 bzw. 14-17 Jahre ihre Stärke und Geschicklichkeit messen. Leider waren der Einladung des Planungsteams nur 7 Mannschaften gefolgt doch diese hatten laut eigenen Bekundungen riesigen Spaß an diesem Samstag und dies war das beste Lob für die Veranstalter. Neben zwei Teams der Jugendfeuerwehr Eschweiler gingen auch zwei Mannschaften des THW Alsdorf sowie eine Gruppe der Johanniter Unfallhilfe Eschweiler, die Fußball-D-Jugend des Sportvereins Nothberg und die Gastgeberjugend vom THW Ortsverband Eschweiler an den Start.

Zu den Aufgaben gehörten neben Kletterwand, Bullenreiten, Torwandschießen, Eierlaufen, Schubkarrenrennen, ein Wasserspiel, 1-2-3 Fragespiel, ein Labyrinth mit Hebekissen, ein Orientierungslauf, Geschicklichkeit am Bauzaun, diverse Holzpuzzle und last but not least ein Fußballturnier im mobilen Scoccer-Court.

Nachdem jede Gruppe die Aufgaben bewältigt hatte und das Fußballturnier beendet war wurden die Punkte addiert und Erwin Emmerich rief gemeinsam mit Arnold Willecke die einzelnen Mannschaften auf die große Bühne. Unter großem Applaus überreichte er allen die entsprechenden Pokale, Urkunden und Erinnerungsschlüsselbänder und man bedankte sich nochmals bei allen Teilnehmern. Verlierer gab es an diesem Samstag keine es gab nur Sieger denn zur Freude aller Betreuer und der vielen Helferinnen und Helfern des Ortsverbandes Eschweiler hatten die Kinder und Jugendlichen großen Spaß.

In der Abschlussplatzierung lag das Team vom THW Alsdorf 2 knapp vor dem SV Nothberg und der JUH gefolgt vom THW Eschweiler, dem THW Alsdorf 1 und beiden Teams der Jugendfeuerwehr. Ausklingen ließen die Veranstalter den rund um gelungenen Tag noch mit etwas Grillwurst und Bier. Nach dem Abbau und Aufräumungsarbeiten bis in die Mittagsstunden des Folgetages zogen die Veranstalter ein positives Resümee.

 

Bezirkswettkampf 2010 in Düren 25.09.2010


Beim diesjährigen Wettkampf der THW-Jugendgruppen auf Regierungsbezirksebene belegte die Jugend des Ortsverbandes Eschweiler einen hervorragenden 2. Platz und war, wie in den Jahren 2007 und 2009, erneut die beste THW-Jugendgruppe aus dem Kreis Aachen.

Der für den gesamten Regierungsbezirk Köln durchgeführte Kräftevergleich wurde am vergangenen Samstag in Düren durchgeführt. Leider nahmen in diesem Jahr nur 6 Jugendgruppen aus den Ortsverbänden Düren, Euskirchen, Hürtgenwald, Simmerath, Stolberg und Eschweiler teil.

Das 8 „Mann“ umfassende Wettkampfteam der rund 20 Mädchen und Jungen starken Eschweiler THW-Jugend um ihre Betreuer musste verschiedene Aufgaben aus der täglichen THW-Arbeit in teilweise spielerischer Art und Weise erledigen. Neben den Betreuern wurde das „Team“ auch von rund 10 Gästen des Ortsverbandes Eschweiler begleitet und immer wieder angefeuert.

Innerhalb einer Maximalzeit von einer Stunde war unter anderem eine Beleuchtungsstrecke mit Notstromaggregat aufzubauen. Mittels eines zu errichtenden Dreibocks aus rund 5m langen Rundhölzern musste eine Pumpe in ein Wasserfaß abgesenkt werden um dann mit dem erzeugten Wasserstrahl Dosen von einem Tisch zu „schießen“. Der Bau eines „Bistrotisches“ aus 2m langen Dachlatten gemäß Bauplan forderte die holzbearbeitenden Fähigkeiten der jungen THW-Kräfte sehr. Bei einer weiteren Aufgabe lag das Hauptaugenmerk der Schiedsrichter auf der Geschicklichkeit der Jugendlichen, mussten diese doch mehrere Gegenstände von einer auf die andere Seite eines Bauzaunes befördern.

In hervorragender Weise absolvierten die jungen Eschweiler Helfer die Aufgaben und sammelten so in den benötigten 60 Minuten Punkt um Punkt. Sieger des Wettkampfes wurde mit wenigen Punkten Vorsprung die THW-Jugend aus Hürtgenwald. Den dritten Platz belegte das Team aus Stolberg.

Beide Jugendbetreuer sowie der ebenfalls anwesende Ortsbeauftragte des THW Eschweiler Herr Arnold Willecke waren stolz auf die gezeigten Leistungen und lobten ihre junge Truppe.

Während der abschließenden Siegerehrung bedankte sich Herr Silvio Berger, Hauptamtlicher THW-Mitarbeiter der Geschäftsstelle Aachen, bei allen Organisatoren, Schiedsrichtern und Teilnehmern für die gelungene Veranstaltung.

Für interessierte Jugendliche ab 11 Jahren bietet der THW Ortsverband Eschweiler Donnerstags in der Zeit von 18:00 bis 20:00 Uhr und 14-tägig Mittwochs während des Jugendtreffs ab 18:00 Uhr, die Möglichkeit sich in der Unterkunft am Florianweg (neben der Feuerwache) über Aufgaben und Ausstattung des Technischen Hilfswerkes zu informieren.