Bundesanstalt Technisches Hilfswerk

Ortsverband Eschweiler

Veranstaltungen

Bezirkswettkampf 2009 in Herzogenrath 25.04.2009


Beim diesjährigen Wettkampf der THW-Jugendgruppen auf Regierungsbezirksebene belegte die Jugend des Ortsverbandes Eschweiler den 2. Platz und war wie im Jahre 2007 erneut die beste THW-Jugendgruppe aus dem Kreis Aachen.

Der für den gesamten Regierungsbezirk Köln durchgeführte Kräftevergleich wurde am vergangenen Samstag in Herzogenrath durchgeführt und 8 Jugendgruppen aus den Ortsverbänden Bonn-Beuel, Düren, Euskirchen, Simmerath, Herzogenrath, Stolberg, Aachen und Eschweiler nahmen daran teil.

Das 8 „Mann“ umfassende Wettkampfteam der insgesamt 24 Mädchen und Jungen starken Eschweiler THW-Jugend um ihre Betreuer Friedhelm Heckmann und Ingo Kremer musste 7 Aufgaben aus der täglichen THW-Arbeit in teilweise spielerischer Aufgabenbeschreibung erledigen.

Innerhalb einer Maximalzeit von einer Stunde war unter anderem eine Beleuchtungsstrecke aufzubauen. Desweiteren war Brückenbau in Form eines Leitersteges sowie die Rettung einer verletzten Person unter einer Betonplatte mittels Hydropresse und anschließendem Abtransport mittels Trage über den errichteten Steg gefordert. Holzbearbeitung, Geschicklichkeitsaufgaben sowie ein THW-Quiz mit 10 Fragen rundeten das diesjährige Aufgabenspektrum ab.

In hervorragender Weise absolvierten die jungen Eschweiler Helfer die Aufgaben und sammelten so in den benötigten 60 Minuten Punkt um Punkt. Sieger des Wettkampfes wurde mit der gleichen Gesamtpunktzahl von 169 Punkten die THW-Jugend der Stadt Aachen bei einer Zeit von 43 Minuten. Den dritten Platz belegte das Team aus Euskirchen.

Beide Jugendbetreuer sowie der ebenfalls anwesende Ortsbeauftragte des THW Eschweiler Herr Arnold Willecke waren stolz auf die gezeigten Leistungen und lobten ihre junge Truppe. Während einer anschließenden kleinen Feierstunde in der THW Unterkunft beschlossen zum Ausklang des gelungenen Tages alle kräftig weiter zu üben und im übernächsten Jahr erneut anzugreifen.

Als nächsten Jahreshöhepunkt ist ein Zeltlager an den Pfingsttagen geplant.

 

 

Jugendgruppe bei den Bergungstauchern 21.03.2009


Im Lehrbecken der Gallwitz-Kaserne in Aachen boten die Bergungstaucher des Ortsverbandes Aachen älteren Jugendlichen der THW Jugendgruppen aus Eschweiler und Stolberg die Gelegenheit zu einem Schnuppertauchkurs.

Nach einer theoretischen Unterweisung durch die erfahrenen Tauchlehrer Heinz Vonderstein und Joachim Mülly boten die beiden den Jugendlichen auch den praktischen Umgang mit den Tauchgeräten an. Mit großer Begeisterung nutzten die Jugendlichen und ihre Betreuer diese Gelegenheit im Schwimmbecken der Kaserne und bedankten sich bei den Bergungstauchern für den schönen Tag.



 

Jugend erhält Jugend-Plus-Preis 16.12.2008


Seit einigen Jahren verleiht die Stadt Eschweiler den JugendPlus-Preis, den ehemaligen Jugend-Umweltpreis, für besondere ehrenamtliche Leistungen an ausgewählte Jugendgruppen.

In diesem Jahr fiel die Wahl der Jury auf eine Schülergruppe des städtischen Gymnasiums sowie die THW-Jugendgruppe des Ortsverbandes Eschweiler. Während einer kleinen Feierstunde in der Feuer- und Rettungswache der freiwilligen Feuerwehr Eschweiler erhielten beide Gruppen je € 250,-- aus den Händen des Sponsors Helmut Mau (HEMA-Immobilien) zur weiteren Finanzierung ihrer Jugendarbeit. Geehrt wurde die THW Jugendgruppe für ihre seit Jahren hervorragende Jugendarbeit und den hohen ehrenamtlichen Einsatz der Jugendlichen und ihrer Betreuer.

Jugendgruppen im Phantasialand 13.12.2008


Am frühen Samstagmorgen, dem 13.12.2008, brachen die Jugendgruppen des THW OV Eschweiler und der Freiwilligen Feuerwehr aus Eschweiler-Weisweiler zum Besuch des Phantasialandes in Brühl auf.

Neben vielen gemeinsamen Ausbildungen, Übungen und Wettkämpfen wollte man nun auch einen gemeinsamen Ausflug veranstalten. Den „Wintertraum“ im Brühler Erlebnispark hatten sich die Jugendbetreuer ausgewählt und so stiegen 21 THW Jugendliche und Betreuer sowie 27 Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr in den Reisebus des THW-Landesverbandes NRW und schon ging die Tour los.

Gegen 11:00 Uhr und nach kurzer Einweisung in die geplanten Abläufe des Tages zogen die Jugendlichen in kleineren Gruppen los und in verabredeten Zeitabständen traf man sich immer wieder. Bei der Rückreise gegen 20:00 Uhr waren alle des Lobes voll über diesen kurzweiligen Tag und die Jugendlichen bedankten sich bei ihren Betreuern ohne die dieser Ausflug nicht möglich gewesen wäre.

Jugendgruppe beim Spiel ohne Grenzen 18.10.2008


Zu einem spielerischen Wettkampf trafen sich am vergangenen Samstag alle Jugendgruppen der Freiwilligen Feuerwehr sowie die THW Jugendgruppe des Ortsverbandes Eschweiler in der Sporthalle an der Kaiserstraße. Das alljährliche Treffen zum gemeinsamen Spiel und Sport fand in diesem Jahr zum 7.ten Male statt.

Nach der Premierenteilnahme im letzten Jahr organisierte die Jugendgruppe des Technischen Hilfswerkes Eschweiler das „Spiel ohne Grenzen“ 2008. Zwei Gruppen des THW und die acht Teams der Feuerwehr, die Stadtmitte stellte 2 Mannschaften und je 1 Team kam aus Lohn, Dürwiß, Röhe, Kinzweiler, Weisweiler und Bohl maßen ihre Kräfte und ihr Geschick bei 6 verschiedenen Spielen.

Nicht der reine Wettkampf sondern der Spaß am sportlichen Spiel sowie das gegenseitige bessere Kennenlernen standen im Vordergrund dieser gut organisierten Veranstaltung.

Unter der Leitung der THW Jugendgruppenbetreur Friedhelm Heckmann und Ingo Kremer mussten die Jugendlichen zwischen 10 und 17 Jahren nicht nur Eierlaufen über einen Hindernisparcours sondern auch Aufgaben aus dem Bereich der Stiche und Bunde lösen sowie schnellst möglich ein Holzpuzzle in ein großes Rechteck verwandeln. Werfen mit dem Basketball, Zielschiesen mit dem Fußball sowie das übliche Anziehspiel gehörten ebenfalls zum sportlichen Programm. Beim Anziehspiel mussten die Jugendlichen eine Feuerwehrjacke der Erwachsenen anziehen und verschließen, danach hieß es auf mit dem THW-Helm und nach dem die Handschuhe angelegt waren rannte der erste einer Mannschaft los. Über eine Hindernisstrecke, bestehend aus diversen Turngeräten, musste jeder der Teammitglieder hin und zurück laufen bevor die Stoppuhr anhielt.

Nach der Auswertung der Einzelergebnisse traf man sich alle 120 Anwesenden noch zum gemütlichen Grillen in der THW-Unterkunft neben der Hauptfeuerwache in Eschweiler. Dort bedankten sich der Jugendfeuerwehrwart der Stadt Eschweiler Hauptbrandmeister Hans-Theo Krieger und der THW Ortsbeauftragte für Eschweiler Arnold Willecke bei allen Teilnehmern, ihren Betreuern, den Schiedsrichtern und den übrigen Helfern für den gelungenen Tag.

 

Als Sieger bezeichnete der THW Ortsbeauftragte alle Teilnehmer des diesjährigen Spiels doch die höchste Punktzahl erzielte die Mannschaft des THW 1 vor der eigenen Zweitvertretung und der 1.ten Mannschaft der Jugendfeuerwehr Eschweiler-Mitte. Noch während des gemeinsamen Nachmittags wurden die nächsten Aktionen von THW und Feuerwehrjugend geplant und man freut sich bereits jetzt auf eine Neuauflage des „Spiels ohne Grenzen“ im nächsten Jahr.