Bundesanstalt Technisches Hilfswerk

Ortsverband Eschweiler

Zwei Neue Helfer - Markus Heinrichs und Eike Wolkenar 24.05.2014


Nach rund 120 Stunden Ausbildung nahmen 18 Helferinnen und Helfer aus den Ortsverbänden Alsdorf, Düren, Herzogenrath, Jülich, Simmerath, Stolberg und Eschweiler an der diesjährigen Abschlussprüfung der überregional durchgeführten Grundausbildung beim Ortsverband Stolberg teil.

 

Neben den beiden Helfern aus dem Ortsverband Eschweiler, Markus Heinrichs und Eike Wolkenar, erhielten auch alle anderen Helferinnen und Helfer aus den Händen von Prüfungsleiter Cornelius Scholl ihre Urkunde für die erfolgreiche Teilnahme und sie verstärken nun ihre jeweiligen Ortsverbände.

In einer aus 40 Fragen bestehenden theoretischen und 12 praktische Bereiche umfassenden Prüfung waren alle Teilgebiete der Basisausbildung zu meistern. Geprüft wurde unter anderem die Arbeit mit Rettungsschere und Spreizer, der Umgang mit Leinen, Ketten und Drahtseilen, das Ausleuchten von Einsatzstellen, der Umgang mit Pumpen und Leitern, diverse Arbeitsschritte aus den Bereichen Gesteins-, Metall- und Holzbearbeitung, sowie das Bewegen von Lasten und die Anwendung von Hebekissen. Ein besonderes Augenmerk wurde auf die Teamfähigkeit gelegt.

Beglückwünscht wurden die beiden Eschweiler Helfer direkt vom Eschweiler Gruppenführer Rene Rüben, der auch als einer der Prüfer bei dieser Abschlussprüfung fungierte. Der THW Ortsbeauftragte für Eschweiler Arnold Willecke beglückwünschte gemeinsam mit vielen Helfern des OV’s die beiden direkt per „WhatsApp“ und wünschte Ihnen viel Erfolg bei der weiteren Arbeit zum Wohle der Allgemeinheit.


Bild: Eike Wolkenar (vormals Jugendgruppe des OV's), Gruppenführer Rene Rüben und Markus Heinrichs