Bundesanstalt Technisches Hilfswerk

Ortsverband Eschweiler

Reiterhof in Brand - Einsatz für das Eschweiler Räumgerät 21.08.2014

 

Am Donnerstag, dem 21. August 2014 wurde kurz nach 21 Uhr eine Starke Rauchentwicklung aus dem Hallendach des Reiterhofes an der Röthgener Burg sowie dem Anbau festgestellt. Umgehend löste die Feuerwehr

Eschweiler Gesamtwehralarm aus und gegen 22:00 Uhr alarmierte man auch das Bergungsräumgerät des Technischen Hilfswerkes Eschweiler zur Unterstützung. Glücklicherweise hatte der Technische Zug an diesem Abend Dienst gehabt und es befanden sich noch einige Helferinnen und Helfer in der Unterkunft. Zugführer Gordon Sander begab sich umgehend mit Gruppenführer Markus Schmidt und Helfer Ernst Spaltner sowie Bergungsräumgerät und MTW auf den nur rund 500 Meter weiten Weg zur Einsatzstelle an der Burgstraße. Einige Stunden unterstützte man die Feuerwehr gemeinsam mit einem Radlader eines Landwirtes bei ihren Löscharbeiten indem man das noch leicht brennende Stroh aus den Hallen zog, um es draußen komplett zu löschen. Zum Glück verlief der gesamte Einsatz noch glimpflich, keines der 14 Pferde kam zu Schaden, auch wenn manche in Panik viele Kilometer gelaufen waren bis sie eingefangen wurden und nur eine Frau verletzte sich leicht am Knie als sie die verängstigten Pferde in eine Koppel trieb. Die Brandursache ist noch unklar, die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. Gegen 01:30 Uhr konnten die drei THW Helfer die Arbeiten vor Ort einstellen und den Rückweg zur Unterkunft antreten.